• akne behandeln

Akne behandeln – Die verschiedenen Möglichkeiten der Aknetherapie beim Hautarzt

Die weltweit am häufigsten auftretende Hauterkrankung ist die Akne. Grund hierfür ist eine erhöhte Talgproduktion, die meist in der Pubertät auftritt. Die Haut ist übersät mit Rötungen, Entzündungen sowie Pickeln, Mitessern und Komedonen. Nicht selten bleiben nach dem Ausdrücken der Pusteln Narben zurück. Bei Akne selbst herumzudrücken ist also keine gute Lösung! Als Dermatologin mit dem Spezialgebiet Medizinische Kosmetik München, möchte ich Sie darüber aufklären, wie Sie effektiv Ihre Akne behandeln lassen können.

Akne behandeln mittels manueller Therapie

Die manuelle Aknetherapie ist die beliebteste und wirksamste Weise, die Akne behandeln zu lassen. Dabei geht der Hautarzt folgendermaßen vor:
– Reinigung und Desinfektion der Gesichts- und ggf. Hals- und Dekolletéhaut
– Auftragen eines Fruchtsäurepeelings oder Gels
– Öffnen und Ausdrücken der Pickel und Mitesser
– Auftragen einer beruhigenden Heilmaske

Durch diese Therapie können Sie effektiv die Akne behandeln lassen. Sie stellt zudem eine sehr gute Ergänzung zu anderen kosmetischen Behandlungen dar, da die Haut ausgereinigt und mit allerlei Nährstoffen gepflegt wird. Die manuelle Aknebehandlung minimiert zudem die Ausbreitung von Bakterien und bringt Ihre Haut wieder ins Gleichgewicht. Wenn Sie auf diese Weise Ihre Akne behandeln lassen möchten, sollten Sie mit einem zeitlichen Aufwand von 30 bis 60 Minuten rechnen.

Peelingverfahren

Auch der ledigliche Einsatz chemischer Peelings ist eine wirkungsvolle Methode, um Akne behandeln zu können. Ein Fruchtsäure-Peeling oder andere chemische Peelings sind wahre Wundermittel bei akuter Akne sowie gerade aufgetretenen Aknenarben. Die enthaltenen Stoffe wirken entzündungshemmend und können dadurch effektiv die Akne behandeln. Auch kleine Fältchen oder Pigmentstörungen lassen sich durch ein chemisches Peeling verhindern. Mit Nebenwirkungen wie Rötungen oder Brennen ist nicht zu rechnen.

So funktioniert das chemische Peeling

Mit der Microdermabrasion Akne behandeln

Hierbei handelt es sich um eine besonders sanfte Methode, um Pickeln und Pusteln entgegenzuwirken. Bei der Microdermabrasion wird die oberste Hautschicht mit speziellen Geräten gewissermaßen „feingeschliffen“. Die Haut erneuert sich und wirkt feiner sowie ebener. Die Behandlung erfolgt vollkommen schmerzfrei.

So funktioniert die Microdermabrasion

Die Mikrodermabrasion stellt die Aufnahmefähigkeit der Haut wieder her, entfernt Hornzellen und fördert die Zellneubildung.
Sie profitieren von:
– einer verbesserten Hautstruktur
– einer optimierten Sauerstoffversorgung
– besserem Eindringen von Pflegewirkstoffen in tiefere Hautschichten

Microneedling gegen Aknenarben

Um Aknenarben loszuwerden, bietet die Medizinische Kosmetik das Microneedling. Durch die gezielte Punktierung der Haut mit Hilfe von kleinen Nadeln wird der Wundheilungsprozess in Gang gesetzt. Es bilden sich neues, hauteigenes Kollagen sowie elastische Fasern. Das lässt die Narben zeitnah verschwinden.

So funktioniert die Microneedling

Wie Sie generell Pickel und Mitesser vorbeugen:

– Viel trinken
– Stress vermeiden
– Mit dem Rauchen aufhören
– Gesunde, fettarme Ernährung
– Hautreinigung, ohne aggressive Mittel
– Saubere Handtücher zum Abtrocknen des Gesichts verwenden
– Regelmäßige professionelle Hautreinigung beim Dermatologen

Wenn auch Sie Ihre Akne behandeln lassen möchten und eine persönliche Beratung wünschen, können Sie gerne einen Termin in meiner Privatpraxis vereinbaren. Für weitere Tipps und Wissenswertes rund um die menschliche Haut, freue ich mich, wenn Sie sich durch meine anderen Blogartikel lesen.

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/guruXOX

2018-08-03T13:52:26+00:00Allgemein|
Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.