Die Haut ist das größte und vielseitigste Organ des Menschen und besteht aus den drei Schichten Oberhaut, Lederhaut und Unterhaut. Ihre vielfachen Funktionen gliedern sich in mehrere, spezifische Bestandteile. Da sie eine so gewaltige Schutzfunktion für den Körper einnimmt, ist es sehr wichtig, die Haut zu pflegen und gesund zu halten. Zusätzlich sollte man mindesten einmal pro Jahr die Dermatologie München aufsuchen und die gesamte Hautoberfläche auf ungewöhnliche Flecken oder veränderte Muttermale untersuchen lassen um die Funktion der Haut zu unterstützen. Wenn in der Vergangenheit schon einmal Hautkrebs diagnostiziert wurde, ist es jedoch ratsam, mehrmals im Jahr einen Hautarzt aufzusuchen.

Die Funktion der Haut

Die Haut dient dem Schutz unserer inneren Organe vor dem Eindringen von Krankheitserregern, zur Aufnahme von Sinnesreizen und zur Weit- und Engstellung der Gefäße, um die Temperatur des Körpers zu regulieren. Die Funktion der Haut ändert sich jedoch mit den einzelnen Schichten.

Die Hornschicht (Oberhaut)

Die Oberhaut ist für die Reißfestigkeit der Haut zuständig, was durch die Verknüpfung der einzelnen Zellen untereinander möglich wird. Zusätzlich verhindert sie das Eintreten von Flüssigkeiten und Bakterien in den Körper und schützt diesen vor Flüssigkeitsverlust.

Die Lederhaut

Die wichtigste Funktion der Lederhaut ist die Garantie einer stabilen, reißfesten und elastischen Haut. Eine weitere Funktion der Haut ist die Regulierung der Körpertemperatur. Hinzukommt, dass die Lederhaut ein bedeutender Teil unseres körpereigenen Immunsystems ist und maßgeblich für die Abwehr von Krankheitserreger zuständig ist.

Das Fettgewebe in der Unterhaut

Durch das Fettgewebe wird der Körper wärmeisoliert und versorgt die Haut mit Nährstoffen, was für Energie und Vitalität sorgt. Eine weitere Aufgabe der Unterhaut ist die Befestigung der Haut an der Knochen- und Muskelmasse. Die Haarwurzel befinden sich ebenfalls in der Unterhaut, sowie die Schweiß-, Talg- und Duftdrüsen und größere Lymph- und Blutgefäße.

Weit verbreitete Hautkrankheiten und die Behandlungsmethoden

Die bekannteste Hautkrankheit ist Hautkrebs. Es gibt etwa 12 Fälle bei Frauen und 11 Fälle bei Männern pro 100.000, die an Hautkrebs leiden. Aus diesem Grund ist die Hautkrebsvorsorge sehr wichtig. Die am meisten verbreitete Hautkrankheit ist Akne. 80-90 % aller Jugendliche leiden darunter. Zwar ist die Hautkrankheit oftmals nach der Pubertät bewältigt, jedoch leiden auch einige Erwachsene darunter. Ihr Hautarzt am Maximiliansplatz kann Ihnen bei der Heilung dieser Hautkrankheit helfen. Eine weitere weit verbreitete Krankheit ist der Hautausschlag. Es gibt drei Arten von Exanthemen (Hautausschlag): das infektiöse Exanthem (durch Bakterien, Pilze, Viren oder Parasiten ausgelöst), ein Exanthem, welches durch innere Erkrankungen ausgelöst wird (zum Beispiel Lupus Erythematodes) und ein Exanthem, welches bei Kinderkrankheiten, Geschlechtskrankheiten und Allergien auftritt.

Sollten Sie mehr über die Funktion der Haut erfahren wollen, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren! Sie werden die Hautarztpraxis mit einem guten Gefühl wieder verlassen. Ambulante Notfälle, Laserbehandlungen, Allergologie und die allgemeine sowie die ästhetische Dermatologie sind einige der Bestandteile des Leistungsspektrums unserer Praxisklinik. Wir würden uns freuen, Sie in unserer dermatologischen Praxis willkommen zu heißen.

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/bilderzwerg