• Dermatologie München - Frau lächelt in die Kamera

5 Tipps für die Hautpflege im Frühling

Endlich werden die Tage wieder länger und die Sonne traut sich aus Ihrem Wolkenversteck hervor. Die Vögel sind aus dem Süden zurück, der letzte Schnee schmilzt und die Bienen beginnen um die frisch geschlüpften Blumen zu summen. Alles glänzt in bunten Farben, nur eines nicht: Unsere Haut! Die ist nämlich noch angeschlagen von trockener Heizungsluft, kalter Winterbrise und wenig Sonnenlicht. Diese Einflussfaktoren machen die Haut über den Winter brüchig und lassen sie dazu fahl aussehen. Wie Sie Ihre Haut jetzt am besten pflegen und wieder schön rosig aussehen lassen, zeigt Ihnen die Dermatologie München!

Hautpflege vom Feinsten

 

1. Das wöchentliche Peeling

Einmal in der Woche sollten Sie Ihrer Haut ein sanftes Peeling gönnen. Dieses reinigt und löst Hautschuppen, macht raue Stellen wieder schön weich und trägt maßgeblich zur Durchblutung der Haut bei. Kombinieren Sie das Peeling doch mit feuchtigkeitsreichen Masken oder Cremes, denn nach dem Peeling ist die Haut für die Pflege extrem aufnahmefähig.

2. Die beste Pflege

Im Winter greifen viele gerne zu fetthaltiger Pflege. Diese gilt es nun zu reduzieren und auf fettarme, feuchtigkeitsreiche, milde und pH-neutrale Pflegeprodukte umzusteigen. Wichtig ist, diesen Umstellungsprozess langsam durchzuführen, um die Haut nicht unnötig zu stressen. Am besten Sie wählen anfangs tagsüber eine fettärmere Creme mit etwas mehr Feuchtigkeitsanteilen und verwenden nachts nach wie vor die Winterpflege. Nach und nach können Sie komplett auf feuchtigkeitsreiche Produkte umsteigen. Vergessen Sie dabei nicht, auch das Reinigungsprodukt umzustellen und an die Creme anzupassen. Für den absoluten Feuchtigkeitskick legen Sie eine warme Auflage oder Kompresse auf die Haut auf. Diese öffnet Poren und Unreinheiten löst, wonach die Pflege besonders gut wirkt. Auch einige Stunden nach dem Einschlafen entspannt sich Ihre Haut, wodurch zuvor aufgetragene Cremes und Co gut wirken.

3. Sonnenschutz

Langsam aber sicher wird die Sonne stärker und die Parks füllen sich mit „Sonnenanbetern“. Viele vertrauen darauf, dass die Sonnenstrahlen jetzt noch sehr schwach sind und setzen sich der Sonne aus. Da die Haut aber jetzt besonders stark auf Licht reagiert, ist ein Sonnenschutz unabdingbar. Ein Lichtschutzfaktor zwischen 10 und 30 ist auf alle Fälle zu verwenden, um die lichtempfindliche Haut an die Sonne gewöhnen zu können und sich vor Sonnenbrand und Hautalterung zu schützen!

4. Wasser und Vitamine

Dass die Haut durch Pflege von außen mit Feuchtigkeit versorgt werden soll, ist vielen bekannt. Aber auch von Innen muss genügend Flüssigkeitszufuhr erfolgen! Gerade jetzt ist es besonders wichtig, mindestens 2-3 Liter Wasser zu trinken und so die Haut vor dem Austrocknen zu bewahren. Des Weiteren ist es wichtig, sich ausgewogen zu ernähren. Nicht nur im Frühling sind Vitamine und Nährstoffe unabdinglich, um der Haut und allen anderen Organen Gesundheit zu versichern.

5. Frischluft

Die Sonne scheint und das Wetter wird wärmer. Jetzt heißt es: Raus an die frische Luft! Ein Spaziergang verhilft der Haut, den Eigenschutz gegen Sonnenstrahlen langsam aufzubauen und die Durchblutung zu fördern. Als Bonus sorgt die Bewegung im Frühling für gute Laune!

Mit diesen Tipps sind die gewappnet für die volle Drönung Frühling. Die Dermatologie München wünscht Ihnen ein angenehmes Frühlingserwachen und freut sich auf Ihren baldigen Besuch!

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/millaf

2017-09-19T11:21:32+00:00
Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.