• hygienisches-haendewaschen

Hygienisches Händewaschen – So verschwinden die Keime

Hygienisches Händewaschen – Was bedeutet das genau?

Der Zweck des hygienischen Händewaschens liegt nicht nur darin, dass die Hände sauber aussehen, sondern dass sie auch von Bakterien, Viren, Pilzen und sonstigen Keimen befreit sind.

Man wäscht dabei nicht einfach schnell die Hände mit Wasser ab. Das hygienische Händewaschen folgt einem Schema, dem man nachgehen sollte.

Die Hände keimfrei zu halten gelingt jedoch nur für kurze Zeit, da sich natürlich wieder Bakterien auf der Hautoberfläche ansammeln. Keime, die über eine Schmierinfektion übertragen wurden, sind nach richtigem Händewaschen weg. Sie können jedoch beim nächsten Kontakt wieder auf die Hände gelangen. Deshalb ist häufiges Händewaschen wichtig.


Wann ist Händewaschen wichtig?

Wann und wie oft sollte man die Hände waschen, um sich effektiv vor Bakterien, Viren und anderen Krankheitserregern zu schützen?

Hygienisches Händewaschen erfolgt in der Regel stets

vor:

  • dem Essen
  • der Einnahme von Medizin
  • der Verwendung von Kosmetik

nach:

  • dem nach Hause kommen
  • dem Toilettengang
  • dem Windelwechseln
  • dem Sie Ihrem Kind nach dem Toilettengang bei der Reinigung geholfen haben
  • dem Niesen und Naseputzen
  • dem Husten (auch wenn dies in die Armbeuge erfolgt ist, da Keime leicht umherfliegen können)
  • dem Kontakt mit Abfällen
  • dem Kontakt mit Tieren, Tierfutter oder tierischem Abfall

vor und nach:

  • der Zubereitung von Speisen
  • dem Kontakt mit Kranken
  • der Behandlung von Wunden


Kurz-Anleitung: So waschen Sie die Hände richtig

  1. Halten Sie die Hände für einige Sekunden unter fließendes Wasser. Wählen Sie eine Temperatur, die sich angenehm anfühlt.
  2. Seifen Sie dann die gesamten Hände gründlich ein: Handinnenflächen, Handrücken, Fingerspitzen, Fingerzwischenräume sowie die Daumen und die Fingernägel. Hygienischer als Seifenstücke sind Flüssigseifen – besonders auf öffentlichen Toiletten.
  3. Spülen Sie die Hände dann wieder unter fließendem Wasser ab. Verwenden Sie in öffentlichen Toiletten zum Schließen des Wasserhahns ein Einweghandtuch oder Ihren Ellenbogen.
  4. Hygienisches Händewaschen dauert vom Einseifen bis zum Abspülen um die 30 Sekunden.
  5. Trocken Sie sich die Hände gründlich ab. Es sollte kein Bereich mehr feucht sein. Feuchtigkeit stellt nämlich einen idealen Nährboden für Keime dar. Zu Hause sollte jeder sein persönliches Handtuch benutzen. Halten Sie für Zuhause separate Gästehandtücher bereit, die Sie nach jedem Besucher auswechseln können.


Weitere Tipps zur Händehygiene

Desinfektion

Verwenden Sie regelmäßig Desinfektionsmittel und zwar wann immer auch das Händewaschen angeraten ist. Hierbei werden die Keime nicht weggeschwemmt, sondern abgetötet. Desinfektionsmittel gibt es als Gel und in flüssiger Form. Verreiben Sie dieses ebenfalls 30 Sekunden gründlich in Ihren Händen und vergessen Sie auch hier die Fingerzwischenräume und die Fingernägel nicht. Je nach Desinfektionsmittel werden verschiedene Bakterien und Viren beseitigt. Benutzen Sie ein Produkt, welches auch viruzid wirkt, um die maximale Hygiene zu erreichen.

Fingernägel kürzen

Unter den Fingernägeln können sich zahlreiche Keime ansammeln. Da diese dort selbst beim Händewaschen nicht gründlich entfernt werden können, sollten Sie Ihre Fingernägel regelmäßig kürzen.

Ist häufiges Händewaschen schädlich?

Wäscht man die Hände zu häufig ohne Grund, wird die Haut entfettet und der natürliche Säureschutzmantel beschädigt. Das lässt die Haut austrocknen und es kommt zu rissigen Händen, die im schlimmsten Fall auch bluten können. Sind Ihre Hände trotz moderatem Händewaschen rissig, sollten Sie einen Hautarzt München aufsuchen.

Viel hautverträglicher als das hygienische Händewaschen ist die Händedesinfektion. Desinfektionsmittel enthalten in der Regel Alkohol, trocknen aber die Hände nicht so sehr aus. Desinfektionsmittel verfügen über rückfettende Substanzen, welche jenes Fett ersetzen, das der Haut durch die Desinfektion entzogen wird.

Man sollte es auch mit der Desinfektion nicht übertreiben, da dies auf Dauer die Haut ebenfalls angreifen kann. Achten Sie daher auf eine gute Mischung aus hygienischem Händewaschen und Desinfektion, ohne beides zu übertreiben.

© beeboys – stock.adobe.com

2020-08-03T11:13:46+02:00Allgemein|
Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.