• Frau kratzt sich am Arm

Effektive Mittel gegen Schuppenflechte

Was ist Schuppenflechte eigentlich?

Die Schuppenflechte, medizinisch Psoriasis, ist eine vererbbare Hauterkrankung, bei der entzündete rötliche Hautwucherungen mit silbriger Schuppung auftreten, die zu starkem Juckreiz führen können. Die Schuppenflechte kann den gesamten Körper oder nur bestimmte Partien bedecken. In seltenen Fällen können auch die Gelenke und Organe betroffen sein. Die Schuppenflechte an sich ist leider nicht heilbar, jedoch lassen sich die Symptome gut eindämmen. Als Fachärztin der Dermatologie München möchte ich Ihnen im Folgenden erklären welche Mittel gegen Schuppenflechte helfen können.

Welche Mittel gegen Schuppenflechte gibt es?

Cremes, Salben, Gele und Shampoos
Für die leichte Ausprägung der Schuppenflechte gibt es verschiedene Pflegeprodukte für die äußere Anwendung, die direkt auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden.

Um die Symptome einzudämmen, sollten folgende Wirkstoffe in den Präparaten enthalten sein:

  • Vitamin-D3 (Tacalcitol, Calcitriol oder Calcipotriol)
  • Kortison
  • Dithranol/Cignolin
  • Vitamin-A-Abkömmlinge (Tazaroten)

Als Mittel gegen Schuppenflechte eignen sich Cremes und Salben. Bei behaarten Hautpartien oder bei Schuppenflechte an den Finger- und Fußnägeln, sind Gele oder Lotionen sinnvoll. Aufgrund der dichten Kopfbehaarung können Cremes und Salben nur eingeschränkt wirken. Hier greift man zu speziellen Lösungen und Shampoos.

Auch Hausmitteln wie Olivenöl, Kokosöl, Aloe Vera oder Gurkenscheiben sind hervorragende Mittel gegen Schuppenflechte, da sie den Juckreiz und die Rötungen lindern. Sie müssen diese einfach nur auf die betroffenen Hautpartien auftragen bzw. auflegen.

Kühlen als Mittel gegen Schuppenflechte

Die betroffenen Hautstellen zu kühlen, kann ebenfalls den Juckreiz mildern. Verwenden Sie dazu Umschläge mit kaltem Wasser, Eiswürfeln oder Gelkompressen.

Spezielle Bäder

Auch ein Bad in speziellen Ölen ist ein gutes Mittel gegen Schuppenflechte, die leicht ausgeprägt ist. Ölbäder verbessern die körpereigene Schutzfunktion der Haut und helfen ihr dabei, Feuchtigkeit zu speichern. Salzbäder hingehen wirken entzündungshemmend, sodass Rötungen und Schmerzen gelindert werden.

Lichttherapie mit UV-Strahlen

Dieses Mittel gegen Schuppenflechte ist eine Therapie, die beim Hautarzt durchgeführt wird.
Die UV-Lichttherapie kann die Symptome einer Schuppenflechte effektiv lindern. Dafür sind jedoch mehrere Bestrahlungen pro Woche notwendig.

Arzneimittel und Injektionen

Ist die rein äußerliche Behandlung nicht ausreichend oder liegt eine mittelschwere bis schwere Form der Schuppenflechte vor, so werden Tabletten, Injektionen oder auch Infusionen angewendet. Die Wirkung dieser Mittel gegen Schuppenflechte setzt direkt am Immunsystem an, da immunologische Prozesse eine wesentliche Rolle bei der Entstehung der Krankheit spielen.

Rachenmandeln entfernen als Mittel gegen Schuppenflechte?

Auch die Rachenmandeln können im Zusammenhang mit der Schuppenflechte stehen. Die Schuppenflechte kann nämlich nach einer Hals- oder Mandelentzündung auftreten, die durch Streptokokken verursacht wurde. Durch das Entfernen der Rachenmandeln tritt häufig eine spürbare Besserung der Symptome von Schuppenflechte ein.

Mittel gegen Schuppenflechte – Fazit

Wirksame Mittel gegen Schuppenflechte sind das Kühlen der betroffenen Hautareale, das Auftragen spezieller Salben, Bäder und Lichttherapien sowie Medikamente oder auch das Entfernen der Rachenmandeln. Diese Mittel können jedoch nur die Symptome lindern. Die Schuppenflechte vollständig zu heilen, ist leider noch nicht möglich. Welches Mittel gegen Schuppenflechte sich in Ihrem Fall am besten eignet, können Sie gerne mit mir, Dermatologin Dr. Regina Ramesohl persönlich besprechen. Ich freue mich darauf, Sie in meiner Hautarztpraxis in München begrüßen und Ihnen helfen zu dürfen.

Copyright Hinweis: © stock.adobe.com: ParinPIX

2019-10-28T12:10:44+01:00Allgemein|
Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.